wie informieren wir unsere mitmenschen/holen sie da ab wo sie sind

wie informieren wir unsere mitmenschen/holen sie da ab wo sie sind

wir sind zwar informiert, die grosse masse jedoch anscheinend nicht

wie können wir das ändern, es geht ja schliesslich um unsere gemeinsame zukunft

konstruktive vernünftige ideen und lösungen sind also gefragt, wie bringen wir die unters volk ?

indem wir fragen stellen und lösungen aufzeigen zu wirklich wichtigen themen

eins der wichtigsten überhaupt ist wasser, das ist unser aller lebensgrundlage

wir können zum Beispiel fragen stellen wie

wie lassen sich die zustimmung der christlichen parteien zur privatisierung von trinkwasser mit dem christlichen prinzip vereinbaren ?

wir können zum beispiel in den gemeinderat gehen, jede sitzung hat einen öffentlichen teil in dem bürger fragen stellen, dies wird auch protokolliert

und können dort lösungen aufzeigen oder anfragen wie

wie wäre es wenn die Gemeinde zum Beispiel dezentrale Wasserkraftwerke wie dieses:

Wirbelstrom_Huber_110_34-36.pdf

installieren würde

oder wie wäre es wenn das trinkwasser anstatt mit chlor mit uv anlagen entkeimt würde

wir können die ökologischen und öknomischen vorteile aufzeigen und erläutern

das hat nutzen in vielerlei hinsicht

wenn wir praktikable lösungen aufzeigen können werden sie uns zuhören und ernst nehmen,

weil wir ihnen die vorteile und die nachhaltigleit erläutern können

das eröffnet weitere dialogmöglichkeiten

so nach längerer pause und beobachtungsphase(davon werd ich gesondert berichten-bzw im reblogg zu jenny ists schon angedeutet)

möchte ich dieses thema aktualisieren um euch weitere handlungswege aufzuzeigen,

wie schon oben erwähnt ist es wichtig dass wir an der basis agieren, damit wir unsere mitmenschen dort abholen können wo wir alle einen gemeinsamen grundnenner haben und dies sind elemantare dinge dort können wir am schnellsten einigkeit und verständlichkeit erreichen um dann türen zu weiteren dialog- und informationsfeldern öffnen, so möcht ich einen kleinen live bericht geben, was ich die tage selbst unternommen habe:

in einer uns allen gut bekannten lebensmittelkette, die diese liebt hatte ich bei der marktleiterin vorgesprochen, mit der frage ob ich ein infoblatt aushängen dürfe und wenn dann wo; ich habe ihr erklärt worum es geht und dass viele menschen ja nicht informiert sind und es mir ein grosses anliegen ist für mich selber für meine gesundheit und die meiner mitmenschen; ich habe ihr die liste zur einsicht gegeben und sie hat mir freundlich zugestimmt dass ich das gerne an der eingangstüre aushängen darf-tätätä-fand ich richtig klasse ! eine ältere dame war mir dann auch behilflich beim auseinanderpfriemeln der mitgebrachten klebstreifenrolle

die liste findet ihr auch hier:

http://www.workupload.com/file/OceIfWXV

dann hatte ich da noch das gespräch mit dem technischen berater eines regionalen stromanbieters, in dem ich ihm erklärte welche kriterien für mich entscheidend für einen wechsel sind-also nicht nur preis sondern auch stromart-in dem fall regional erzeugte wasserkraft-welche ich bevorzuge,

einen anbieter vor ort-in dem zusammenhang auch die bedeutung von dezentralen konzepten und man höre und staune-da sind mittlerweile bei den regionalen anbietern auch technologisch einige sachen in bewegung gerade auch in bezug auf speicher-also akkutechnologien

und last not least welche künftigen konzepte mein anbieter denn verfolge-in diesem zusammenhang erzählte ich ihm auch was über meinen kenntnisstand und habe ihm erläutert dass da schon firmen wie zolöterer auf dem markt sind die auch die bisherige hürde in sachen umweltschutz durch ihre verfahren berücksichtigen sodass eine dezentrale realisierung unter allen aspekten sehr gut umsetzbar ist

hab ihm dann auch gleich die suchbegriffe geliefert die er sich notiert hat

und dann war da noch das gespräch mit meiner kundenberaterin bei meiner hausbank(eine genossenschaftsbank)

in dem ich ihr meine bedenken über gegenwärtige eu pläne mitteilte und wie ich mich dagegen schützen könne-als einleitung zu einem komplexen vortrag wie das bank und geldwesen funktioniert, nachdem sie mir gestand dass ich da wohl besser informiert bin wie sie selber

und ich in dem zusammenhang auch klarmachte dass ich da nicht mitspielen würde, aber zu verstehen gab dass ich ja auf grund der informationen die ich hatte ein gewisses grundvertrauen zu einigen banken hätte und erstmal nicht davon ausgehen würde dass dies enttäuscht würde

alles in allem was ich damit zusammenfassend sagen will:

wir können unsere mitmenschen in ww also wirklicher welt sehr wohl ansprechen informieren mit themen die allen wichtig sind und sie genau dort abholen

es liegt an unserer kreativen intelligenz und unserer sensibilität für die situation und den menschen den wir begegnen um dadurch weitere informations-und dialogportale zu öffnen

Denn eines ist sicher-ich stehe-manchmal mehr, manchmal weniger-sehr intensiv mit den informationsquellen der erde und unseres sonnensystems in verbindung

EINE einschneidende Veränderung wird und muss kommen, das sind Selbstregulierungsprozesse die in jedem Lebewesen stattfinden(und wir sind Teilorgane dieses Lebewesens genannt Erde, unserer Mutter- die Frage ist werden wir von ihr als Krebszelle wahrgenommen oder als integriertes weiterentwickelndes Organ in Konsens mit dem Ganzen Körper-nicht nur materiall betrachtet)

und es liegt(noch) an uns die Intensität der notwendigen Veränderungen mitzugestalten-und da wir ja alle im gleichen Boot sitzen ist es am zielführendsten und ruhigsten gemeinsam so viel wie möglich in einem Rythmus zu rudern

Also auf gehts !

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s